Malteser Hilfe verstärkt

Medikamentenlieferung von Belgien aus eingetroffen

20.01.2010
Das Malteser Team bei der Arbeit

Das neunköpfige Malteser Team in Port-au-Prince hat seit gestern abend MEZ Verstärkung erhalten. Aus Santo Domingo kommend ist die Nothilfekoordinatorin Beate Maaß in Haiti eingetroffen. Sie wird nach einer Übergabe mit Dr. Georg Nothelle die Koordination vor Ort für drei Monate übernehmen. Die Malteser sind damit auf langfristige Hilfe eingestellt.

Ebenfalls eingetroffen ist der Logistik-Experte der Malteser, Cesar Russo, der zwei Emergency Health Kits nach Haiti gebracht hat. Über COTEDO, eine Partnerorganisation aus der Dominikanischen Republik, starteten die Malteser die Verteilung von Nahrungsmitteln und Medikamenten an fünf Auffanglagern und Notfallkliniken am Rand von Port-au-Prince. Mehre tausend Erdbebenopfer erhalten so dringend benötigte Lebensmittel und Medikamente. COTEDO schickt ein 25-köpfiges medizinisches Team in die Krisenregion, begleitet von der Malteser Expertin Annette Wächter-Schneider aus Berlin.


Weitere Verstärkung erhält das Malteser Team Ende der Woche von Dr. Alfred Kinzelbach. Der gebürtige Mainzer reist aus Uganda an.

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld
*
*

*
Spendenkonto
120 120 120
Bank für
Sozialwirtschaft
BLZ: 370 205 00
Charity-SMS


Video: Charity-SMS
geht ganz einfach!