Port-au-Prince: Malteser Ärzte starten Chirurgie

Operationen in nicht ganz zerstörtem Krankenhaus möglich

17.01.2010
Prof. Dr. Klaus Runggaldier in Port-au-Prince

Am Sonntag, 17. Januar, nimmt das medizinische Team der Malteser um 7 Uhr 30 Ortszeit die Arbeit in einem nicht ganz zerstörten Krankenhaus in Port-au-Prince auf. "Dr. Ralf Siepe wird die Notfallaufnahme steuern, Dr. Andreas Mennewisch übernimmt die Anästhesie und unser französischer Malteser Kollege ist Chirurg und führt die Operationen durch. Die drei aus Haiti stammenden Teammitglieder, die von den US-amerikanischen Maltesern entsandt wurden, sind OP-Pfleger," hat Prof. Dr. Klaus Runggaldier in der Nacht aus Port-au-Prince berichtet. Das neunköpfige Malteser Team ist seit Freitagabend in Port-au-Prince.

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld
*
*

*
Spendenkonto
120 120 120
Bank für
Sozialwirtschaft
BLZ: 370 205 00
Charity-SMS


Video: Charity-SMS
geht ganz einfach!